Vijariego sobre Lias

Vijariego sobre Lias

30,00 €

Die Rebsorte wurde im 16. Jahrhundert von Andalusien als Tafeltraube oder zum Rosinieren auf die Kanarischen Inseln eingeführt. Mit ihren großen Beeren und ihrer dicken Schale gehört sie zusammen mit der Muskateller zu den spätreifenden Rebsorten. Der Wein wurde in 500-Liter-Fässern vergoren und auf dem Hefesatz ausgebaut. Eines dieser Fässer hatte einen Boden aus Methacrylat, so dass die Besucher die Trübung nach dem Aufrühren des Hefesatzes beobachten konnten. Der Ausbau wurde anschließend in der Flasche fortgesetzt.

HERSTELLUNG

Die Trauben wurden im August 2021 gelesen. Zwei Tage später, nachdem wir unsere eigenen Hefen zugesetzt hatten, begann der Most zu gären. Nach Beendigung des Gärprozesses verblieb der Wein ein Jahr lang auf seinem Hefesatz im 500-Liter-Fass aus französischer Eiche. Nach diesem ersten Ausbau wurde der Wein in Flaschen abgefüllt und verbleibt weitere 12 Monate in der Flasche.

VERKOSTUNGSNOTIZEN.

Erscheinungsbild: Zitronengelb mit leichten goldgelben Tönen. Klar und brillant.

Geruch: Mittlere bis hohe Intensität. Saure Früchte (Grapefruit), Zitrusfrüchte (Orangenschalen). Blumen (Kamille und Heu); duftig (Fenchel), typisch für diese terpenhaltige Sorte, und komplexe Aromen wie Silex oder Feuerstein (Phosphor). Aufgrund der Autolyse der Hefen Anklänge von Gebäck und Milchprodukten. Rauchige und geröstete Noten und Anklänge von Glut, die ihm das Fass verleihen.

Geschmack: Ausgeprägte Zitrusfrische aufgrund seiner natürlichen Säure, leicht salzige, mineralische Noten. Lang anhaltend und fleischig am Gaumen, geschmeidig und anhaltender Abgang.

ANALYSE

Alkoholgehalt in Vol   13º
Zucker   1g/l
Gesamtsäuregehalt   7,00g/l
pH   3,34
SO 2 Gesamt   129mg/l
Product added to compare.

iqitcookielaw - module, put here your own cookie law text